Die im Laufe der Nacht erwarteten Gewitter verursachten mehrere Einsätze für die Feuerwehr Stahnsdorf. In Erwartung einer langen Nacht versammelten sich 20 Einsatzkräfte auf der Wache und besetzten die Fahrzeuge sowie den koordinierenden Einsatzleitwagen.

Neben Wasserschäden in Gebäuden galt es in einem zweistündigen Einsatz eine Nebenstraße von großen Wassermassen zu befreien. Das Wasser drang hier bereits auf die anliegenden Grundstücke und wurde mit Hilfe von zwei Tauchpumpen umgeleitet. Um ca. 2:45 war dann für die Feuerwehr die Einsatznacht beendet.