In unserer Jugendfeuerwehr gibt es jedes Jahr einen besonderen Tag, den sich die Kinder groß im Kalender anstreichen: Den 24-Stunden-Dienst.

Das bedeutet: 24 Stunden auf der Feuerwache, Übernachtung, Ausbildung, Freizeit und natürlich die spontanen Unterbrechungen durch die „Einsätze“. Auch in diesem Jahr gab es wieder zahlreiche Gelegenheiten, das gelernte Wissen unter Beweis zu stellen. Ein Gefahrstoffeinsatz, ein Brandausbruch, die Rettung einer Person mit Hilfe eines Feuerwehrbootes, der patientengerechte Transport einer Person und vieles mehr galt es für die Kinder zu meistern. Für alle Beteiligten ein tolles Wochenende!

Im Vorfeld durfte noch das neue Zelt für die jährlichen Ausflüge vom Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Stahnsdorf e.V. in Empfang genommen werden. Die Einweihung wird dann mit Beginn der Saison im nächsten Jahr stattfinden. Man entschied sich aufgrund der Temperaturen dann doch für ein Nachtlager im Ausbildungsraum :-)